Fortbildung im Projekt “KulturSchulen”

Vom 27.-29.05.2013 regte ich LehrerInnen von gesellschaftskundlichen Fächer im Fortbildungszentrum Reinhardswaldschule in Fuldatal an mit mir zu prüfen, inwieweit Theater und theatrale Methoden ihren Unterricht bereichern können.

Vom 30.10.-02.11.2013 werde ich das gleiche Angebot noch einmal im Fortbildungszentrum in Weilburg machen.


“Eine Kunst für jeden: KulturSchulen KulturSchulen sehen im eigenen künstlerischen Gestalten und sinnlich-ästhetischen Lernen die Basis einer zeitgemäßen Allgemeinbildung und räumen ihnen einen besonderen Stellenwert im Schul-Alltag ein (Raum und Zeit für Kunst). Jeder Jugendliche erhält die Chance, eine Kunst für sich zu entdecken, die sein Leben auch über die Schullaufbahn hinaus mit prägen kann (künstlerisches Curriculum). Vielseitige künstlerische Aktivitäten geben Schülerinnen und Schüler Vertrauen in ihre eigene Gestaltungskraft, als Zuhörende und Zuschauende von Kunst und Kultur und in der Begegnung mit Künstlern und Kulturschaffenden lernen sie zudem, ihre Welt mit anderen Augen zu sehen und einen Sinn für Qualität und Könnerschaft zu entwickeln. Auch in den geistes-, gesellschafts- und naturwissenschaftlichen Fächern nutzen KulturSchulen Methoden und Erfahrungen kultureller Praxis, um Lernprozesse zu gestalten (ästhetische Zugangsweisen in allen Fächern)”.Voraussetzungen zur Teilnahme> http://kultur.bildung.hessen.de/kulturelle_praxis/kultschu/index.htmlHier geht’s zu einer Fülle von Information und Unterrichtshilfen zu den Fächern Politik und Wirtschaft: http://lernarchiv.bildung.hessen.de/sek/powi/index.html

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>