Deutsche Theaterpraxis beeinflusst englisches Theater

„Das ‚Secret Theatre‘-Projekt am Londoner Lyric Hammersmith ist von deutscher Bühnenpraxis inspiriert: Vorbote einer Revolution des britischen Sprechtheaters“ schreibt Alexander Menden in der Süddeutschen Zeitung am 08.11.2013 auf Seite 12.

Sind einige Engländer ihre ewig gleiche Art der sog. werk- und vor allem texttreuen Inszenierung Leid? Wird deutsche Post-Dramatik als spannender empfunden? Sieht man das Entwicklungspotenzial der deutschen Bühnen, insbesondere der freien Szene im Gegensatz zum Stillstand des englischen Theaters?

Alexander Minden versucht eine Antwort in seinem Artikel.

Wer den ganzen Artikel lesen möchte, findet ihn hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.